Willkommen bei Sumpfschildkröten.de!

Die Gelbrand-Scharnierschildkröte Cuora flavomarginata (GRAY, 1863) ist eine überwiegend landlebende Sumpfschildkröte, die aufgrund ihres kleinen Verbreitungsgebietes als gefährdete Schildkrötenart eingestuft wird. Es handelt sich bei diesen Schildkröten um sehr aktive und neugierige Tiere, die man weder zu den Land- noch richtig zu den Wasserschildkröten zählen kann. Sie ernähren sich omnivor, das heißt sie sind nicht auf tierische oder pflanzliche Nahrung spezialisiert, sondern ernähren sich sowohl tierisch als auch pflanzlich. Ich halte diese Tiere seit 1994 und habe im Jahr 2009 erstmals nachgezüchtet.

Im Freiland

In den warmen Sommermonaten danken einem die Schildkröten einen Freilandaufenthalt mit besonders großer Aktivität. Aber man sollte ein paar Dinge beachten:

  • Sie sind Ausbruchskünstler
  • Zäune sind ungeeignet!
  • Wärme und Feuchtigkeit benötigt
  • Jeden Tag alles befeuchten
  • Regenwürmer bevorzugt :)

Im Terrarium

Außer im Sommer benötigen die Tiere ein wasserdichtes Terrarium (Aquaterrarium) mit Bademöglichkeit, Erde zum eingraben und Korkröhren als Versteckmöglichkeiten.

  1. Erde immer feucht halten
  2. Ca. 30°C warmer Sonnenplatz
  3. Wasserbecken (nicht zu tief)
  4. Für hohe Luftfeuchtigkeit sorgen
  5. Tierisches, aber auch süßes Obst
Diese Schildkröten gehören wohl zu den aktivsten und neugierigsten Arten unter allen Schildkrötenarten. Alles was in der Nähe ihres Terrariums passiert, darf ihnen entgehen. Besonders nicht wenn irgendetwas auf Futter hindeutet :-)
Sie zählt leider zu den gefährdeten Arten, da sie auf chinesischen Märkten als Speiseschildkröte angeboten wird.